Anfängerfehler beim Paintball - worauf sollte ich achten?

Wenn du Paintball spielst, gibt es einige wichtige Faktoren, die du beachten solltest:

  • Sicherheit: Halte dich immer an die Regeln und Richtlinien der Paintball-Anlage, um deine eigene Sicherheit und die der anderen zu gewährleisten. Dazu gehört das Tragen von Schutzausrüstung, wie z. B. einer Paintball-Maske, und der richtige Umgang mit der Waffe z.b. Laufsocke aufziehen beim Verlassen des Feldes.

  • Strategie: Die Entwicklung eines guten Spielplans und die Zusammenarbeit im Team können dir auf dem Spielfeld einen erheblichen Vorteil verschaffen. Sprich dich mit deinen Teamkollegen ab und entwickle einen Plan für Angriffs- und Verteidigungspositionen. Kommunikation ist der Schlüssel zum Erfolg!

  • Feldbewusstsein: Achte auf deine Umgebung und behalte im Auge, wo sich deine Gegner und Mitspieler auf dem Spielfeld befinden. So vermeidest du einerseits FriendlyFire also das Schießen auf die eigenen Teamkammeraden und zum anderen kannst du dich besser mit deinen Kameraden absprechen. Suche nach Deckung und versuche, dich außerdem so zu positionieren, dass du einen Vorteil hast.

  • Zielgenauigkeit: Richtiges Zielen und eine gute Schusstechnik sind wichtig, um deine Ziele zu treffen. Übe das Zielen und Schießen vor dem Spiel, um deine Treffsicherheit zu verbessern. Versuche vorherzusehen wo dein Gegner hinlaufen wird, und Ziele bereits vor, nicht erst wenn er losrennt.

Hier sind einige häufige Fehler, die Anfänger beim Paintballspielen machen:


  1. Keine angemessene Schutzausrüstung tragen: Trage eine Maske, Handschuhe und andere Schutzausrüstung, um dich zu schützen und zu vermeiden, von Paintballs (Paint) getroffen zu werden. Trage außerdem möglichst weite Kleidung, die Leggings und die Röhrenjeans würden wir an dieser Stelle zuhause lassen. Greif zum Paintballspielen lieber zum weiten Pullover und zur Joggingshose.
  2. Nicht unten bleiben oder nicht in Deckung gehen: Halte deinen Körper tief am Boden, um dein Profil zu verringern und es deinen Gegnern zu erschweren, dich zu treffen. Nutze dafür auch deine Umgebung und verstecke dich hinter Reifenstapeln und Kisten. Nutz auch Bäume und uneinsichtiche Bereiche um dich herum zu deinem Vorteil und gehe in Deckung. Achte darauf, dass auch deine Füße und Ellenbogen nicht aus der Deckung hervorschauen.
  3. Unkontrolliertes Schießen: Wenn du Paintballs (Paint) unkontrolliert abschießt, kann das zu Farbverschwendung und ungenauen Schüssen führen. Übe kontrolliertes, gleichmäßiges Schießen, um deine Genauigkeit zu verbessern. Manchmal kann es übrigens auch Sinn machen seine Position nicht zu verraten, bis sich ein Gegner nah genug nähert. Achten also auch immer auf deine Umgebung und halte Ausschau nach Gegnern.
  4. Keine Kommunikation mit deinen Teamkollegen: Kommunikation ist beim Paintball das A und O. Achte also darauf, dass du mit deinen Mitspielern in Kontakt bleibst und deine Strategien abstimmst. Du darfst dich übrigens auch auf dem Spielfeld mit deinen Kameraden absprechen!
  5. Nicht oft genug nachladen: Achte darauf, dass du deinen Paintball-Markierer oft nachlädst, um zu vermeiden, dass dir im entscheidenden Moment die Farbe ausgeht.
  6. Campen: Vermeide es hinter nur einer Deckung zu bleiben. Wenn es die Möglichkeit bietet, arbeite dich zur nächsten Deckung vor und zwing deinen Gegner zum Rückzug oder in eine Ecke des Spielfeldes. Je mehr Spielfeld ihr habt, desto weniger hat er und desto leichter ist es, ihn zu umzingeln. Am Ende kann er sich nur auf einen Gegner konzentrieren, während ihr ihn von verschiedenen Seiten belagern könnt.
  7. Nichtbeachtung der Regeln: Halte dich an die Spielregeln und das Spielfeld, um ein sicheres und faires Erlebnis für alle Spieler zu gewährleisten.
  8. Sicherheit zu jederzeit: Immer die Paintballmaske auf dem Spielfeld auflassen, egal was passiert und beim Verlassen des Spieles deine Paintball Laufsocke auf den Lauf deiner Gun ziehen.


Das waren unsere Top Anfängerfehler auf dem Paintballspielfeld